Allgemein | - Part 2
Impressum
DSGVO
Login
Kontakt

Gertraud Teuchert-Noodt: Die digitale Revolution verbaut unseren Kindern die Zukunft

Gegenwärtig kann man den medialen und politischen Diskursen immer wieder die Forderung entnehmen, dass auch der Bildungssektor einer „digitalen Revolution“ bedarf. Und das Rezept wird meistens gleich „mitgeliefert“: letztlich gehe es vor allem um die Finanzierung einer breitflächigen Ausstattung mit verschiedenen digitalen Geräten für den Schulunterricht, um auch unsere Jugend …

Weiterlesen

Ernst Ulrich von Weizsäcker: Das Anthropozän baucht eine neue Aufklärung

Ernst Ulrich von Weizsäcker gehört zu den klügsten  Köpfen unseres Landes und ist zudem eine der prägenden Figuren in der weltweiten Nachhaltigkeits-Debatte. Seit 2012 ist der Naturwissenschaftler und ehemalige Bundestagsabgeordnete u.a. auch Ko-Präsident des Club of Rome, der Denkfabrik also, die in den 70ern mit der millionenfach verkauften und in …

Weiterlesen

Precht versus Butterwegge: Ein besseres Leben für alle oder das Ende des Sozialstaats?

Auf diesem Blog haben wir uns vor dem Hintergrund der Herausforderungen der Digitalisierung für Gesellschaft und Wirtschaft im Allgemeinen und die Arbeitswelt im Besonderen immer wieder mit dem Konzept des bedingungslosen Grundeinkommens befasst und dabei verschiedene, durchaus auch kritische Perspektiven vorgestellt. Auf der „phil.cologne 2018“, dem Internationalen Festival der Philosophie …

Weiterlesen

„Wir brauchen nicht weniger, sondern gute Arbeit“: Thomas Vašek zum Wert der Arbeit heute und in der Zukunft

Die „Zukunft der Arbeit“ ist  nicht mehr nur ein Randthema in Kultursendungen und im Feuilleton. Immer mehr Menschen  beschäftigen sich zunehmend mit den vielfältigen Herausforderungen und Potenzialen, Chancen und Risiken der Arbeit in der digitalen Zukunft. Auch der Philosoph Thomas Vašek, Chefredakteur des bekannten Philosophie-Magazins „hohe luft“ arbeitet zu diesem …

Weiterlesen

Harald Welzer: Was Ökologie und Digitalisierung miteinander zu tun haben und warum wir nicht mehr nach dem „Wozu“ fragen

Harald Welzer gehört zu den profiliertesten Sozialwissenschaftlern im Land. Und auch er beschäftigt sich zunehmend wie immer mehr medienwirksame Intellektuelle mit den gesellschaftlichen und ethischen Herausforderungen der Digitalisierung und setzt bei vielen Frage- und Problemstellungen an, die auch uns seit einiger Zeit sehr bewegen.

Im folgenden 3sat Beitrag finden Sie …

Weiterlesen

„Jäger, Hirten, Kritiker“- Richard David Prechts Digitalisierungs-Utopie

Bereits seit über einem Jahr machen wir auf den Philos Denkräumen auf die Notwendigkeit und Dringlichkeit einer menschgerechten Gestaltung des Digitalisierungs-Prozesses aufmerksam. Auch der bekannte Philosoph Richard David Precht hat sich seit einiger Zeit mit den gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung beschäftigt. Diese Woche war er zu Gast bei Markus Lanz …

Weiterlesen

„Das Experiment sind wir“ – Christian Stöcker über „menschheitsgeschichtlich Einzigartiges“

Derzeit werden wir medial fast täglich mit neuen Digitalisierungs-„Geschichten“ konfrontiert:

Vor ein paar Tagen wurde vermeldet, dass zwei deutsche Parteien zur Optimierung ihres Wahlkampfes 2017 bei der Deutschen Post im großen Stil Kundendaten erworben haben. Ungeachtet dessen, dass sich die Deutsche Post und die beteiligten Parteien auf das geltende Datenschutzrecht…

Weiterlesen

Wie grundsätzlich sozial ist das Bedingungslose Grundeinkommen?

Ausgehend von dem Gedanken, dass die Digitalisierung ein allumfassender sozialer und kultureller Prozess ist und es in der Wirtschaft durch Automatisierung zu massiven Jobverlusten kommen könnte (einige Studien gehen ja davon aus, dass bis zu 50 % der Jobs zukünftig von Maschinen substituierbar sind) stellt sich  die  brennende Frage, wie …

Weiterlesen

Niko Paech: Warum eine Postwachtumsökonomie unausweichlich und alles andere „moderner Ablasshandel“ ist

Bei all dem „Chaos“ der letzten Wochen im Zuge der Regierungsbildung in Deutschland und den politischen und weltanschaulichen Unterschieden zwischen den verschiedenen Parteien scheint es doch ein paar unhinterfragte Prämissen und Metaprinzipien zu geben, die fast alle Parteien verbindet und auf die sich auch die wohl kommende nächste „GroKo“ sicher …

Weiterlesen

World Economic Forum (WEF) in Davos: „Improving the state of the world“ oder reine „Show-Veranstaltung“ ?

Vor ein paar Tagen ist wieder das diesjährige World Economic Forum (WEF) im Schweizerischen Davos zu Ende gegangen. Zeit seines Bestehens wird das Treffen nicht nur von Globalisierungskritikern kritisch begleitet. Auch die Frage nach der wirklichen politischen Wirkung des Treffens, die absurden Inklusionsbedingungen (extrem teure Mitgliedschaftspreise) und die extreme gesellschaftliche …

Weiterlesen

Zurück